Logo technotrans
  • NEWSBLOG
  • Pressemitteilung: gds erweitert Redaktionssystem docuglobe

Newsblog

Vereinfachte Content-Erstellung, schnellere Auslieferung:
gds erweitert Redaktionssystem docuglobe

  • Neue Funktion "Modul in Modul"
  • Erweiterte Kopplung von docuglobe und easybrowse
  • Präsentation auf der tekom-Frühjahrstagung

Sassenberg, 20. April 2021 – Effizienter arbeiten, Transparenz erhöhen, Dubletten verhindern: Mit dem aktuellen Update des Redaktionssystems docuglobe unterstützt die gds GmbH, führendes Competence Center für Technische Kommunikation und Informationsmanagement, Redakteure nun noch besser bei der Erstellung von Technischen Dokumentationen. Die aktuellste Version von docuglobe beinhaltet dafür die neue Funktion "Modul in Modul" sowie eine verbesserte Bereitstellung der Inhalte durch eine erweiterte Kopplung von docuglobe und easybrowse, dem Content Delivery Portal von gds. Das Update wird dem Fachpublikum beim Online-Format der tekom-Frühjahrstagung vom 05. bis 07. Mai 2021 vorgestellt. 

„Unsere Kunden suchen zunehmend nach Lösungen, mit denen sie ihre Dokumente feingranularer aufbauen können“, sagt Christian Paul, Leiter Software & Lösungen der gds-Gruppe. Die neue Funktion "Modul in Modul" biete Technischen Redaktionen diese Möglichkeit. „Das Update von docuglobe trifft genau den Nerv der Zeit.“

Mit der neuen Version des Redaktionssystems gestalten Technische Redakteure ihre Arbeit noch effizienter. Durch die feinere Granulierung, also die Nutzung kleinerer Inhaltsbausteinekönnen bestimmte Passagen wiederverwendet werden. Informationsbausteine, in Form von Modulen können dazu in andere Module referenziert werden. Das bedeutet, die entsprechende Passage wird nicht als fixer Inhalt, sondern als Verweis auf den entsprechenden Baustein eingefügt. Dies war bisher hauptsächlich mit Grafiken und Bildern möglich, die in docuglobe enthalten sind.

Neue Funktion erlaubt Verschachtelungen

Dank der Referenzierung von Inhalten sind nun auch Verschachtelungen mehrerer Module möglich. Mit der Modulvorschau können sich Redakteure jederzeit den gesamten Inhalt eines Moduls anzeigen lassen. Zudem steht eine Verwendungsübersicht zur Verfügung, auf der zu jedem Zeitpunkt ersichtlich ist, in welchen Dokumenten ein Inhalt wie häufig und an welcher Stelle verwendet wird. Damit ist jede Textpassage nur einmal im System abgespeichert und es entstehen auch bei mehrfacher Verwendung keine Dubletten, was für einen noch besseren Überblick sorgt. Ein weiterer Vorteil: Muss an einem Modul, das in verschiedenen Modulen und somit Dokumenten genutzt wird, eine Änderung vorgenommen werden, so muss diese nur an einer Stelle umgesetzt werden. Durch die Referenzierung wird diese anschließend in alle Dokumente übertragen. Dies bedeutet eine deutliche Zeitersparnis.

Mit der neuen Version von docuglobe nimmt gds weiterhin das Thema Content Delivery verstärkt in den Blick. Ab sofort profitieren Anwender von einer erweiterten direkten Kopplung zwischen docuglobe und dem Content Delivery Portal easybrowse. Ganz gleich ob einzelne Dokumente oder Projekte, bei denen mehrere Einzeldokumente in einer Struktur übergeben werden: Die Daten können mit sämtlichen Informationen ohne Medienbrüche an easybrowse übergeben und dort automatisch bereitgestellt werden. Neben Formaten wie PDF und HTML können auch weitere Dateiformate dargestellt werden. Nicht zuletzt sind u. a. Videos übertragbar. Damit sind Anwender mit docuglobe optimal für eine Zukunft gerüstet, in der auch die Technische Dokumentation zunehmend multimedialer gestaltet wird.

Erste Einblicke in die neue Version von docuglobe bietet die bevorstehende tekom-Frühjahrstagung. Beim diesjährigen Online-Format der Veranstaltung präsentiert gds das Update erstmalig dem Fachpublikum. „Wir freuen uns darauf, mit unseren Kunden zu der neuen docuglobe-Version ins Gespräch zu kommen und die ergänzten Features zeigen zu können“, sagt Christian Paul.

docuglobe – erweiterte Anbindung an easybrowse

docuglobe – erweiterte Anbindung an easybrowse

Christian Paul – Leiter Software und Lösungen der gds-Gruppe

Christian Paul – Leiter Software und Lösungen der gds-Gruppe

Rückruf
Kontakt
Online-Präsentationen