Logo technotrans
  • NEWS­BLOG
  • Pressemitteilung: gds ist Partner des Product Compliance Dialogs von reuschlaw Legal Consultants

Newsblog

Diskussionsplattform in Dresden: gds ist Partner des Product Compliance Dialogs von reuschlaw Legal Consultants

  • Austausch zu aktuellen Themen aus dem Umfeld der Produktkonformität
  • gds als Partner und Referent
  • Risikobeurteilung im Fokus

Sassenberg, 03. Mai 2022 – Produktsicherheit und Produktkonformität: zwei Themen, die viele Unternehmen bewegen. Um über diese zu sprechen und Lösungen zu finden, lädt die Wirtschaftskanzlei reuschlaw Legal Consultants am 11. und 12. Mai zum zweiten Product Compliance Dialog (PCD) nach Dresden. Vor Ort oder digital können Teilnehmende mit Experten aus Wirtschaft, Marktaufsichtsbehörden oder Prüfstellen über die Kernthemen der Produktkonformität diskutieren. Mit dabei ist auch die gds GmbH. Das Kompetenzzentrum für Technische Kommunikation und Informationsmanagement unterstützt die Veranstaltung als Partner und trägt mit einem Expertenbeitrag zum spannenden Vortragsprogramm bei. 

„Um unsere Kunden bezüglich der Produktkonformität vollumfänglich sowohl im technischen als auch im rechtlichen Bereich unterstützen zu können, pflegen wir bereits eine Beratungskooperation mit reuschlaw Legal Consultants“, sagt Ludger Bruns, Leiter Service Consulting bei der gds GmbH. Dabei bringe gds das Know-how in den Bereichen Risikobeurteilung und Technische Dokumentation ein, während sich die wirtschaftsberatende Kanzlei für die rechtliche Betreuung verantwortlich zeichne. „Als Partner des Product Compliance Dialogs können wir mit Verantwortlichen ins Gespräch kommen und über alle relevanten Fragen rund um die Themen Produktsicherheit und Kennzeichnung diskutieren.“

gds steht in Dresden als Experte zur Verfügung und steuert zudem einen informativen Vortrag bei. Am 12. Mai um 14:15 Uhr erklärt Ludger Bruns in seinem Beitrag zum Thema „Risikobeurteilung: initiales Instrument zur Konformität und Chance“, worauf bei der Risikobeurteilung zu achten ist. Als Experte für die Technische Dokumentation und die CE- sowie die neue UKCA-Kennzeichnung für den Handel mit Großbritannien zeigt er auf, wie Unternehmen sicherstellen, dass stets alle benötigten Dokumente vorhanden sind. 

Veranstaltung findet hybrid statt

Interessierte können am zweiten Product Compliance Dialog sowohl remote als auch vor Ort im Hotel Taschenbergpalais Kempinski in Dresden teilnehmen. Leitthemen sind neben der Produktsicherheit auch Umweltrecht, das Elektro- sowie Elektronik- und Lieferkettengesetz, Konfliktmineralien, das Barrierefreiheitsgesetz und die EU-Verordnungen EUTR für den Holzhandel sowie REACH für den Handel mit Chemikalien. Neben Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft und Konsumgüterindustrie gehören zu den Referentinnen und Referenten auch Entscheider von Marktaufsichtsbehörden und Prüfstellen. Eine Anmeldung ist unter https://pcd.reuschlaw.de/ möglich.

„Wir freuen uns auf spannende und interessante Gespräche“, so Bruns. „Die Mehrwerte, die wir gerade im Bereich der Technischen Dokumentation bieten können, sind immens. Gern unterstützen wir auch bei der Erstellung der relevanten Inhalte und dem Aufbau von Strukturen.“

 

Ludger Bruns, Leiter Service Consulting  CMSE® – Certified Machinery Safety Expert, Certified PCO, SIFA

Ludger Bruns
Leiter Service Consulting 
CMSE® – Certified Machinery Safety Expert, Certified PCO, SIFA

Rückruf
Kontakt
Online-Präsentationen