docuglobe

Senkung der Kosten, Steigerung der Produktivität und nachhaltige Qualität

Abhilfe durch docuglobe

Der Einsatz von docuglobe ist überall dort sinnvoll, wo die Erstellung eines Dokuments auf folgender Vorgehensweise basiert:

"Suchen" nach einem ähnlichen Dokument, welches als Vorlage dienen könnte → "Öffnen" des Dokuments → "Speichern unter".

Dass durch diese Vorgehensweise unstrukturierte und nicht mehr zu überblickende Mengen an redundanten Daten bzw. Inhalten entstehen, ist unvermeidbar.

Ein weiteres Problem bei dieser Vorgehensweise bilden die sogenannten "Kopierfehler".

Erfahrungen in vielen Unternehmen haben gezeigt, dass docuglobe in unterschiedlichsten Bereichen zu wesentlich strafferen und sichereren Prozessen führt – und damit zu einer deutlichen Senkung Ihrer allgemeinen Kosten.

Dies wird Ihnen von unseren Kunden jederzeit bestätigt.

Verschiedenste Einsatzbereiche

Über die ursprüngliche Nutzung in der "Technischen Dokumentation" hinaus, hat sich docuglobe inzwischen viele weitere Einsatzbereiche erschlossen:

  • Konstruktion, F&E (z. B. für Konzept- oder Projektdokumentation)
  • Qualitätsmanagement (z. B. für Arbeits-, Verfahrens-, Prüfanweisungen)
  • Vertrieb und Marketing (z. B. für die Angebotserstellung, Produktbeschreibungen, Pärsentationen)
  • IT/EDV (z. B. für Anwender- oder Administratorendokumentationen)
  • Service (z. B. für Schulungsunterlagen, Service-Informationen, Schulungspräsentationen)
  • Personal (z. B. für Stellenbeschreibungen und -ausschreibungen)

docuglobe – Das Redaktionssystem für MS Word

Und so arbeitet docuglobe, das Redaktionssystem für MS Word

Die Strategie heißt "datenbankgestütztes Modularisieren, Standardisieren und Strukturieren". Genau diesen Ansatz verfolgt docuglobe.

Dokumente bestehen aus einzelnen Informationsmodulen, die mit Microsoft Word erstellt werden. Die Größe eines Informationsmoduls ist beliebig.

Die Informationsmodule werden in einer Baumstruktur (ähnlich dem Microsoft Datei-Explorer) abgebildet und in einer Datenbank verwaltet.

Weiterhin können beliebige Dateiformate (Fremddateien) modular verwaltet werden, um damit z. B. Anhänge an Dokumente anzufügen sowie Grafiken zu verwalten.

Ein Dokument besteht aus einer Liste verlinkter Informationsmodule und Fremddateien (Stücklistenprinzip). Wird ein Dokument generiert, übernimmt docuglobe die Gliederung, erzeugt das Layout und fügt die Grafiken und Anhänge ein.

docuglobe kann sowohl als Client-Server-System als auch als Webvariante (SaaS) betrieben werden.

Durch die Sprachverwaltung wird das Verwalten mehrsprachiger Dokumente einfach und effizient. Einmal übersetzte Inhalte werden immer wieder verwendet.

Die Publikation kann medienübergreifend erfolgen. Z. B. als PDF-Datei, Onlinehilfe, auf Tablets oder Smartphones, als MS Word-Dokument oder XML-Datei.

Weitere Besonderheit von docuglobe ist die modularisierte Bearbeitung und Verwaltung von MS PowerPoint-Präsentationen. So ist jede Folie nur einmal vorhanden und kann in beliebig vielen Präsentationen verwendet werden.

Übersetzungen direkt aus docuglobe beauftragen

Mit docuglobe können Sie Übersetzungen direkt aus dem System anfragen oder beauftragen. Sparen Sie sich die Zeit, E-Mails zu Ihrem Übersetzer zu versenden und haben Sie jederzeit den Status Ihrer Übersetzungsaufträge im Blick.


Der Übersetzungsworkflow in docuglobe

docuglobe für Projekt- und Anlagendokumentation

Speziell für die Projekt- und Anlagendokumentation verfügt docuglobe über ein Softwaremodul, welches das Zusammenstellen und Konfektionieren der Dokumente unterstützt und dabei wesentliche Arbeitsschritte automatisiert.

Projekt- und Anlagendokumentationen setzen sich in der Regel aus unterschiedlichsten Informationen zusammen:

  • selbst geschriebene Dokumente (docuglobe-Dokumente)
  • Konstruktionsunterlagen (Zeichnungen, Pläne etc.)
  • Zulieferdokumentationen
  • sonstige Papiere (Zertifikate, Protokolle etc.)
Mit dem Softwaremodul "Projekt- und Anlagendokumentation" können Sie mit docuglobe Dokumentationen beliebigen Umfangs zusammenstellen.

Wie in einem virtuellen Regal setzt sich das Gesamtdokument aus einer Struktur von Ordnern und Registern zusammen. In diesen befinden sich dann die eigentlichen Unterlagen.

Bei der Zusammenstellung überwacht docuglobe automatisch den "Füllstand" eines Ordners und teilt dem Anwender mit, wenn ein neuer Ordner eingefügt werden muss, damit die virtuellen Ordner auch später den echten Ringordnern entsprechen.

Beim Publikationsprozess erzeugt docuglobe automatisch eine Datenstruktur für eine selbststartende CD inklusive Navigationsmenüs.

Darüber hinaus werden sämtliche für den Druck notwendige Layouts automatisch erzeugt. Dazu gehören neben den Dokumenten selbst die Inhaltsverzeichnisse, Ordnerrückenschilder und Deckblätter.

So automatisieren und optimieren Sie sämtliche Prozesse bei der Erstellung und Verwaltung Ihrer Projekt- und Anlagendokumentation.
docuglobe - Benutzeroberfläche

Benutzeroberfläche

docuglobe - Informationsmodul

Informationsmodul

docuglobe - Dokumentenverwaltung

Dokumentenverwaltung

docuglobe - Variantenmanagement

Variantenmanagement

docuglobe - Fremddateien

Fremddateien

docuglobe - Übersetzungsprozess

Übersetzungsprozess

docuglobe - Variablensteuerung

Variablensteuerung

docuglobe - Versionierung

Versionierung

docuglobe - Workflow

Workflow

docuglobe - Projekt- und Anlagenmodul

Projekt- und Anlagenmodul

docuglobe - Risikobeurteilung

Risikobeurteilung