Redaktionssystem für Technische Dokumentation - docuglobe

Superlative

Über viele Jahre hat sich docuglobe zum "Best Practice" der Redaktionssysteme entwickelt. Die konsequente Ausrichtung und Unterstützung des OpenXML (ein von Microsoft entwickelter offener Standard für XML-basierende Dateiformate, veröffentlicht als ECMA-376 bzw. ISO/IEC 29500:2008) ist ein Teil der Erfolgsgeschichte von docuglobe.

Jährlicher Output

 

Mit docuglobe werden jährlich ca. 1.560.000 Seiten (nur in der Ausgangssprache!) erstellt.

Als DIN A4 Seiten entspricht das einer Fläche von mehr als 12 Fußballfeldern ...


... und hintereinandergelegt ergibt das eine Papierschlange, die von Hannover bis München reicht.

Es werden jährlich ca. 80.000.000 neue fremdsprachliche Wörter mit docuglobe verwaltet.

Das entspricht 47.000 Tage Übersetzungsarbeit.

Die größten docuglobe-Systeme

Das System
mit den meisten Clients ...

... wird in der Schweiz betrieben. Dort arbeiten bis zu 56 Mitarbeiter gleichzeitig an und mit den docuglobe-Inhalten.

Das System
mit den meisten Modulen ...

... betreibt ein Unternehmen aus der Fahrzeugindustrie. Im System befinden sich über 250.000 Module und es werden täglich mehr.

Das System
mit dem größten Dokument ...

... bezogen auf die Modulezahl dokumentiert Schienenfahrzeuge aus Österreich. Hier gibt es Dokumente mit weit über 2.000 Einzelmodulen.

Das System
mit dem größten Dokument ...

... bezogen auf die Seitenzahl beschreibt SAP-basierte Unternehmensprozesse. Mehr als 3.000 Seiten umfasst dabei ein einzelnes Dokument. Außerdem werden die Dokumente als Onlinehilfen – in SAP verknüpft – zur Verfügung gestellt.

Das System
mit den meisten Unternehmensbereichen ...

... betreibt ein Maschinen- und Anlagenbauer. Hier arbeiten 9 Abteilungen auf unterschiedlichen Mandanten (Technische Dokumentation, QM, Vertrieb, Steuerungsentwicklung, Fertigungssteuerung, IT, Konstruktion, Projektierung, Personalwesen).

Das System
mit den meisten Standorten...

... wird global von einem börsennotierten Technologieunternehmen an 10 Standorten (6 Europa, 2 Asien, 2 USA) von einem zentralen Server aus betrieben.